Home » Reisen mit Hund

Reisen mit Hund

Unser Großer Schweizer Sennenhund „Elmo“ (6 Jahre) muss natürlich mit auf Tour! Wie es sich für jeden Hund gehört, ist er kein Haustier, sondern ein vollwertiges Familienmitglied. 

Er passt auf uns und unseren Wohnwagen auf und ist einfach ein liebenswerter Kuschelkoloss.

 

 

Vorkehrungen für eine Europa-Tour mit Hund

Als wir uns mit der Reisevorbereitung beschäftigt haben, war natürlich ein wichtiger Punkt auf der To-do-Liste: Elmo. Wir haben uns von unserer Tierärztin lange beraten lassen und sind zusammen Impfungen, Tabletten und Einreisebestimmungen durchgegangen. Corina-bedingt müssen wir eh vor jeder Einreise in ein neues Land auf der Seite des Auswärtigen Amtes nach den aktuellen Fallzahlen und eventuellen Einschränkungen mit Hund schauen. Ganz wichtig natürlich: alle Impfungen - vor allem die gegen Tollwut - müssen auf dem aktuellen Stand sein. UND: den Impfpass nicht vergessen. Und in einigen Ländern ist die Einreise von gewissen Rassen und deren Mischungen nicht erlaubt (z.B. nach Dänemark dürfen keine Pitbull Terrier oder Tosa Inus eingeführt werden). Zum Glück sind die Großen Schweizer Sennenhunde in allen Ländern willkommen.

 

Wir haben mit Elmo vor 2 Monaten das Maulkorbtraining angefangen. Er fand es richtig mies... und findet dieses Ding da auf seiner Schnauze nach wie vor Sch... . Aber z.B. in Portugal besteht die Maulkorbpflicht und in Ungarn und Tschechien muss der Hund in öffentlichen Verkehrsmitteln einen Maulkorb tragen. Ich bin gespannt, wie Elmo das so findet... aber „watt mutt datt mutt“.

 

Elmo macht das Reisen und Camping bis jetzt ganz prima. Seine Aufgabe als Haus- und Hofhund nimmt er allerdings sehr ernst: Er hat sehr schnell begriffen, wo sein „Vorzelt-Revier“ anfängt und ab wann es sich lohnt, einen Neuankömmling zu melden. 

 

Abends holen wir Elmos Körbchen in den Wohnwagen und verschieben den Tisch, sodass er zwischen uns und den Jungs schläft. Eine Nacht haben wir ihn im Vorzelt schlafen lassen, aber die Mücken haben ihn ziemlich verrückt gemacht.

 

Aber er liebt es einfach bei seinem Rudel zu sein und weicht Ingo und mir nicht von der Seite. Am coooooolsten findet er aber eindeutig den Strand und das Meer :-)