Home » Reiseblog » Ein Beitrag von Lenni

Ein Beitrag von Lenni

Veröffentlicht am 21. Februar 2021 um 16:31

Hi hier ist euer Lenni. Ich habe beschlossen ein zweiten Artikel zu schreiben.Was ich in der Zeit gemacht wo ich nicht geschrieben habe. Die erste Aktion: Ich habe endlich mich getraut meine Spendenaktion in Kraft zu setzen.  Für alle die nicht wissen was ich damit meine hier kommt die Erklärung: Ich habe erst in der Familie dann an der Schule wo ich grade bin Spenden für Obdachlose und gebe es dann ihren.

Die zweite Aktion: Die Strände wurden geschlossen deswegen konnte ich eine lange Zeit nicht surfen. Die gute Sache daran das nicht alle Strände geschlossen wurden nur die größten und die mit den meisten Menschen. Danach habe ich ein Strand gefunden wo man auch surfen, nicht so gut aber es ist Ok.

Die dritte Aktion: Ich habe mir an unserem Haus Strand den Hinterkopf gestoßen. Das war das erstes mal das ich mich am Hinterkopf gestoßen habe. Es tat weh und es hat ein bisschen geblutet ich kann immer noch die Beule fühlt sich aber schon fiel besser an.

Die vierte Aktion: Wir haben besuch von Claudia und Jonathan bekommen wir hatten eine Menge Spaß aber es ist nicht das gleiche wie Zuhause aber es ist immer eine schöne Ablenkung von der schrecklichen Corona Sache.

Die fünfte Aktion: Ich habe mir eine Unterhose angezogen und bin ins Bett gegangen.

Die sechste Aktion: Wir haben am Abend Pizza gegessen aber über den Tag gibt es nicht so viel zu erzählen.

Die siebte Sache: Wir haben besuch von Isabel bekommen Abends über den Tag gibt es ebenfalls nicht so viel zu erzählen und an diesen Abend gab es auch Pizza.

Die achte Aktion: Auch den Weg zum Hausstand haben wir den Obdachlosen der in unserer Straße und im Ort immer sich aufhält wie auch immer als wir ihn gesehen haben besser gesagt ich ihn 5 Euro gegeben.

Die neunte Aktion: Als wir nach der Sache mit dem Obdachlosen an unserem Hausstrand waren haben wir uns bis auf die Unterhose ausgezogen und haben ein bisschen mit dem Wasser geplanscht.

Die zehnte Aktion: Wir haben mit Mama Karten gespielt als sie ein Anruf von Papa bekommen hat. Papa hat gesagt das Mama uns zu ihm fahren soll und wir packten unsere Sachen und fuhren los. Als wir bei Papa angekommen sind sind wir zum Strand rüber gegangen. Und leider konnte man zwar schwimmen aber nicht surfen also bin ich ein bisschen herum geschwommen. Nach einiger Zeit wo geschwommen und Ball gespielt wurde kam Isabel. Ja die ich dortoben schon erwähnt habe. Also als Isabel dann gekommen ist ist sie mit mir ein bisschen geschwommen und nach einiger Zeit ist sie wieder gegangen und wir haben ein bisschen Ball gespielt. Dann kam Mama und wir fuhren nach Hause. Nach ein bisschen Fernsehen, gingen wir ins Bett.

Die elfte Aktion: Mama, Jasper und ich fuhren wir ins Tierheim um ein bisschen zu helfen. Jasper und ich haben den Gemüse Garten ausgehoben damit man Karotten und Äpfel obwohl Äpfel kein Gemüse ist anpflanzen kann.

Die zwölfte Aktion: Jetzt bin ich bei dem heutigen Tage. Am Morgen habe ich mit Jasper gezockt dann haben wir gefrühstückt und sie mit Elmo eine Elmorunde gemacht davor hatte Elmo noch lecker getrocknetes Fleisch in Form von kleinen Kügelchen. Als wir von der Elmorunde zurück gekommen sind  fing es an zu regnen. Dann gab es Mittagessen Kartoffeln und Brokkoli mit Rahmsoße. Und danach  habe ich mein Eis gegessen. Und danach  habe ich angefangen diesen Artikel zu schreiben.

 

Liebe Grüße an alle die das lesen.Ich vermisse euch alle besonders meine Freunde.

Euer Lenni 😎 


«   »

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Viviane ÖZKILINC
Vor 5 Monate

Hey Lenni!
Coole Fotos!
Danke für Deine vielen Eindrücke ;-)