Home » Reiseblog » It´s beginning to look a lot like Christmas...

It´s beginning to look a lot like Christmas...

Veröffentlicht am 17. Dezember 2020 um 15:46

Heute ist der 17. Dezember. Hier in Carvoeiro haben wir 16 Grad und die Sonne scheint. Kann da Weihnachtsstimmung aufkommen? Ja, kann es. Zwar irgendwie „andere“ Weihnachtsstimmung, aber in Deutschland wäre Weihnachten dieses Jahr auch anders, als alle Jahre zuvor. Die Geschäfte haben hier geöffnet und die Leute kaufen für das Fest ein. Mit Maske, Desinfektionsmittel und Abstand. Ich habe... nein, also der Weihnachtsmann... hat seine Wichteln schon zum Besorgen der Geschenke geschickt. Lenni wünscht sich einen neuen Roller, weil sein „alter“ (er hat ihn sich erst im Frühjahr gekauft) leider auf dem letzten Campingplatz verschwunden ist. Jasper wünscht sich eine ferngesteuerte Drone, damit er seine Pfeile auf Dächern und Bäumen besser finden kann. Ich befürchte, so einen großen Wunsch kann der Weihnachtsmann nicht erfüllen, aber ich bin mir sicher, dass die Jungs trotzdem happy sein werden. 

 

Wir haben unser süßes „Zuhause auf Zeit“ etwas angeweihnachtet und freuen uns auf die kommenden Tage. Die Jungs gehen noch bis morgen zur Schule, dann haben sie bis zum 03.01.21 Ferien.

Wir freuen uns schon total darauf, dass uns Marco (Ingos Bruder) über Weihnachten besuchen kommt!

Weil wir jetzt eine richtige Küche inkl. Backofen haben, konnten wir Plätzchen backen und sie bei „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ zusammen futtern. 

Unsere erste Post ist angekommen! Jaspers bester Freund Lars hat ihm ein Weihnachtspäckchen geschickt und Jasper hat sich gefreut wie ein Schneekönig! Vielen Dank Dani und Familie!

 

Es ist ziemlich skurril, was es hier in den Geschäften zu kaufen gibt. Eins meiner Highlights ist ein Flamingo, der beim aufs-Klo-gehen singt und tanzt... ich meine, WER DENKT SICH DENN BITTE SOWAS AUS???

Lenni ist unter die Super-Surfer gegangen. Wenn es nach ihm ginge, wären wir jeden Tag am Strand. Letzten Sonntag war seine erste Surf-Stunde und er war fast 3 1/2 Stunden im Wasser - oh man, war dieses Kind glücklich! Wir nennen ihn nur noch liebevoll den „Surf-smurf“.

Während Lenni im Wasser ist, spazieren Ingo und ich mit Elmo am Strand entlang, Jasper fährt auf der Promenade Inline-Skates oder übt mit Pfeil und Bogen schießen. So ist jeder happy.

 


«   »

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare.