Home » Reiseblog » Camping-Blues, baby...

Camping-Blues, baby...

Veröffentlicht am 26. November 2020 um 18:17

26.11.2020 in Portugal. Es regnet seit zwei Tagen, unser Vorzelt ist in der Nacht erneut unter dem Gewicht des Regens zusammengebrochen und der Teppich vor der Tür ist nass. Die Wäsche ist dauerfeucht und es riecht im Vorzelt muffig nach alter Laube mit einer Note Katzenpipi... - ich habe heute offiziell „Camping-Blues“ und ich sehne mich nach einem festen Dach über dem Kopf und einer Raumgröße von mehr als 10 qm. Ein Königreich für eine richtige Couch und einen Kamin! Ich hasse die Unordnung im Wohnwagen und empfinde die Enge gerade mehr als lästig. Ich fühle mich wie der Grinch des Campens: vielleicht nicht ganz so grün im Gesicht, aber umso schlechter gelaunt und mit dem festen Willen meinem Umfeld die Laune auch zu vermiesen. Grumpf!


«   »

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Viviane ÖZKILINC
Vor 7 Monate

Ach meine liebe Pitty, das hat nichts mit Campen zu tun. Mit unseren Jungs ist jeder Regentag ein GrinchTag.... wir haben keine „Drinnen-Kids“.....
Ich drück Dich von Herzen und bin froh zu wissen, dass bei Euch bald wieder die Sonne scheint ☀️☀️