Home » Reiseblog » Kleine Camper-Missgeschicke

Kleine Camper-Missgeschicke

Veröffentlicht am 19. November 2020 um 19:28

Natürlich läuft nicht immer alles reibungslos auf unserer Reise. Das eine oder andere Missgeschick ist uns auch schon passiert. Hier ein kleiner Ausschnitt aus der Reihe „Kleine Camper-Missgeschicke“.

Jeder, der schon mal campen war, weiß, dass man irgendwann die Kassettentoilette ausleeren muss. Das ist nicht schön, aber wenns überläuft ist es noch unschöner! Also lieber rechtzeitig weg mit den Zeug und rein in die Chemietoilette. Als ich vor ein paar Tagen mit der leeren Kassette von der Chemietoilette wiederkam und sie gerade wieder von außen einsetzen wollte, hörte ich ein „platsch“ und ein „Uuups“ von Jasper. Er war auf dem Klo und hat nicht gemerkt, dass der Einsatz unten fehlte... ein Foto hierzu erspare ich euch!

 

Nicht direkt ein „Camper“ Missgeschick, aber trotzdem etwas ärgerlich: In Gibraltar ist jemand in unseren parkenden Wagen gefahren und hat Fahrerflucht begangen. Jetzt haben wir ein unfreiwilliges Souvenir aus Gibraltar. Da hilft nur tiiiief einatmen und denken: „Ist nur ein Blechschaden!“

 

Auch in Portugal regnet es mal. Und wenn das nachts passiert und wir das nicht mitkriegen, sammelt sich Wasser auf unserem Vorzeltdach. Am zweiten Morgen nach unserer Ankunft sind wir von einem halb eingestürzten Dach begrüßt worden. Ingo musste zwei Stangen austauschen und wir haben unser Dach jetzt schräger stehen - man lernt nie aus!

 

Aber sonst sind wir immer noch alle gesund und munter! Und das ist die Hauptsache!


«   »

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Viviane ÖZKILINC
Vor 4 Monate

Habt Ihr immer Ersatzstangen dabei???